Home

aussicht auf Aussicht

The One-Million-Dollar-View


Wer träumt nicht davon, einen eigenen Garten zu haben, in welchem man werkeln und den man geniessen kann, wann immer einem der Sinn danach steht? Mit unserem Haus haben wir ein Stück Land gekauft, der diesen Traum möglich macht - allerdings bestehen da ein paar unübersehbare Schwierigkeiten, mit denen wir konfrontiert sind:

 

  1. der Garten befindet sich auf knapp 1200m Höhe
  2. der meiste Teil des Stücks Land, das zu unserm Haus gehört, ist so steil, dass man es kaum begehen kann
  3. der Boden ist so mager (und voller Steine und Felsbrocken), dass nicht viele Pflanzenarten gedeihen
  4. bei uns ist sechs bis neun Monate Winter - mit Tonnen von Schnee, der oft bis zu einem Meter hoch im Garten liegt und alles, was darunter liegt, niederdrückt: im Winter gibt es keinen Garten nur ein Meer von Weiss
  5. es kann hier auch ein paar Wochen lang -10°C bis -20°C sein, und dabei weht dann noch die Bise
  6. wenn die Sonne scheint, dann kann es auch im Winter gleich sehr warm sein, und im Sommer ist es richtig heiss, denn sie scheint frontal und ohne verstellte Aussicht auf unser Haus und Gründstück, Pflanzen müssen also hitzetollerant sein und Trockenheit lieben
  7. es kann im Frühling wie im Herbst rasch einmal Frost geben, aber auch im Sommer pendelt die Temperatur oft zwischen wenigen Graden und über dreissig Grad im Schatten (von dem wir ja keinen haben)

 

Aber die Aussicht, die wir haben, ist absolut fantastisch und unvergleichlich! :-)